Sprechen Sie gegen die Wand … Körpersprache im Konflikt

IMG_3444-Bearbeitet

Wir müssen alle hin und wieder anderen Menschen „schlechte Nachrichten“ überbringen. Sei es, dass der Urlaubsantrag nicht genehmigt werden kann, einem Kunden, dass eine Frist nicht eingehalten werden kann oder unserem Kind, erklären wollen, dass es nicht noch ein Eis gibt, nachdem man schon im Schwimmbad war und eine Pommes gegessen hat.
Doch wie können wir dies elegant tun, so dass unsere Beziehung entspannt bleibt?
Es gibt eine einfache Möglichkeit, wie Sie Ihre Körpersprache einsetzen können, wenn Sie „schlechte Nachrichten“ übermitteln müssen. Sie wissen ich bin ein Fan von Augenkontakt  ABER, wenn Sie Kritik äußern oder Ihrem Kind eine Standpauke halten, dann schauen Sie in dem Moment auf einen dritten Punkt. Im Berufsleben kann dies das Flipchart sein oder ein Blatt Papier, das auf dem Tisch liegt.

 

In dem Moment, indem Sie ihrem Gegenüber die „schlechte Nachricht“ überbringen, vermeiden Sie Augenkontakt. Hingegen, wenn Sie von der Lösung sprechen – schauen Sie dann Ihr gegenüber wieder tief in die Augen.

 

Ein Beispiel: Ich arbeitete mit einem Team von Physiotherapeuten zusammen, die in ganz Deutschland verstreut waren. Sie mussten mir regelmäßig E-Mails zum Verlauf des Projektes schreiben. Doch natürlich hatten sie besseres zu tun, als mir E-Mails zu schreiben – sie kümmerten sich lieber um ihre Patienten, das konnte ich sehr gut verstehen, half mir nur nicht weiter.
Ich räumte ein Treffen ein, andem ich das Thema ansprechen wollte. Im Treffen habe ich dann folgendes gemacht – ich habe auf das Flipchart geschaut und gesagt: „Ich brauche regelmäßig E-Mails von Euch, das funktioniert noch nicht gut genug.“. Dann habe ich sie wieder angeschaut und gesagt: „Wie können wir das lösen?“. Das Problem war somit sinnbildblich auf dem Flipchart und die Lösung bei der Gruppe.

Tatsächlich haben wir eine Lösung gefunden – nämlich, den Computer an einen zentraleren Ort zu positionieren, so dass es leichter war, in die E-Mail zu schauen und zu antworten. Aber durch diese Form der Kommunikation war die Gruppe offen für die Lösung. Denn wir konnten neutraler über das „Problem“ sprechen, da es sinnbildlich weit von ihnen weg war und wir es neutraler betrachten konnten.

In diesem Sinne – schauen Sie höfter Mal an die Wand! 🙂

Wenn Sie mehr zum Thema Körpersprache erfahren möchten, dann wäre dieser Workshop genau das richtge für Sie: NLP-Sommerakademie
1,5 Tage Körpersprache Intensivtraining
Sommer 2019 (Termine werden noch bekannt gegeben)